Workshops 2

Um schneller zum gesuchten Workshop zu gelangen, klickt einfach auf den Namen in der Liste:

1 | Ich bin schön – der Zwang zur perfekten Selbstdarstellung

2 | Körpersprache

3 | Das GameGame

4 | Digital Wellbeing

5 | Zivilcourage

6 | Juuuport-Scout werden/sein

7 | Krisenchat

8 | Law4school

9 | MedienUniversum/Medienplanet App

Zurück zum Konferenzplan

1 | Ich bin schön – Selbstdarstellung und Stereotypisierung in den Medien

Beschreibung:

Das Jugendalter ist eine Zeit des körperlichen und seelischen Umbruchs. Kaum verwunderlich, dass die Unzufriedenheit mit dem eigenen Aussehen steigt und die oft perfekten Fotos auf Instagram Neidgefühle auslösen, da sie so wirken, als seien sie einem professionellen Fotoshooting entsprungen. Wer das eigene Selbstwertgefühl an der Zahl der Likes und Posts misst, wird somit früher oder später an sich zweifeln.

Innerhalb dieses Workshops setzen wir uns kritisch mit stereotypen Rollenbildern und medial vermittelten Schönheitsidealen auseinander. Wir gehen der Frage nach, was Algorithmen damit zu tun haben können und machen uns stark für die mediale Mainstreamflut.

 

Referentin:

Saskia Nakari

Dipl. Medienpädagogin

Referentin für Pädagogischen Jugendmedienschutz am Stadtmedienzentrum Stuttgart

2 | Körpersprache – Wie wirke ich auf andere?

Beschreibung:

„Man kann nicht nicht kommunizieren“ sagte schon einst Paul Watzlawick. Das heißt, auch wenn wir nicht sprechen, sendet unser Körper Signale aus, wie wir uns fühlen und was wir gerade denken. Diese nonverbalen Informationen werden von unserem Gegenüber individuell interpretiert, verstanden und abgespeichert.
Fakt ist, dass unsere Mimik, Gestik, unsere Stimme aber auch unser gesamtes Äußeres – also der visuelle Eindruck auf unser Gegenüber erst einmal größer ist als das gesprochene Wort.
Können wir unsere Körpersprache beeinflussen? Ja, das können wir, indem wir uns erst einmal unserer Körpersprache bewusst werden. Wie wirke ich und ist diese Wirkung von mir beabsichtigt? Worauf sollte ich achten und wie bleibe ich dabei authentisch?
Ein Schauspieler und eine Kommunikationstrainerin geben Euch Tipps, wie Ihr in Zukunft Euren körpersprachlichen „Auftritt“ noch besser gestalten könnt.

 

Referentin und Referent:

Martina Winkler

Josip Culjak

3 | Das GameGame: Abzocke im Spiel

Beschreibung:

Der Markt für Videospiele hat Kino- und Musikbranche weit hinter sich gelassen. Das Game ist das neue Leitmedium der Unterhaltungsindustrie. Also: Lasst uns über Spiele reden!
In diesem Workshop erschaffen wir mit dem GameGame eine eigene Spielidee. Das GameGame ist eine von einem finnischen Spielwissenschaftler entwickelte Methode, um Spiele zu verstehen und zu designen. Nach diese kreativen Prozess diskutieren wir eine dunkle Seite des Videospiels: Welche Strategien benutzen Spiele-Publisher heute, um Gamer*innen das Geld aus den Taschen zu ziehen? Vor allem vermeintliche Free2play-Spiele enden schließlich nicht selten in Abzocke…

Padlet

Referent:

Frank Schlegel

4 | Digital wellbeing – wie können Medien mich dabei unterstützen?

Beschreibung:

Die Zeit der E-Mails ist vorbei – Slack, WhatsApp & Mindmap – Tools wie z. B. Miro haben unsere Arbeitswelt revolutioniert & effizienter gemacht. In unserem Workshop sammeln wir Ideen & bauen unsere eigenen Masterplan in smarter Kommunikation auf. Was dürft ihr an Eurer Schule benutzen & wo ist Vorsicht geboten, um Datenschutzinteressen nicht zu verletzen? Dabei lernen sowie bewerten wir, an welchen Stellen uns Medien helfen, um schneller zu werden & wo der persönliche Austausch das effizientere Medium ist. Außerdem werfen wir einen Blick auf unsere Bildschirmzeit. Wie viel Medien sind, gut für uns & wo brauchen wir klare Pausen? Egal ob Schülerfirma oder Projektarbeit – diese Tools könnt ihr für jede Zusammenarbeit im schulischen Kontext nutzen.

Referent:

Jakob Handrick

5 | Zivilcourage

Beschreibung:

In der Arbeit mit Schülern kommt es immer wieder zu Momenten, in denen ihr als Scouts herausgefordert werdet:
Manche Schüler haben keine Lust und wollen euerer Anleitung nicht folgen. 
Gruppeneinteilungen wollen nicht akzeptiert werden und manchmal kann man gelangweilte und provokative Kommentare zu hören bekommen.
In diesem Workshop besprechen wir, wie ihr in solchen Situationen gezielt reagieren könnt und gehen bei Bedarf auf gezielte Schwerpunkte ein.

 

Referent:

Tammo Krüger

6 | Hilfe bei Cybermobbing, Stress auf Social Media und Co. – Einblicke in das Ehrenamt als Scout bei der Online-Beratungsplattform JUUUPORT.de

Beschreibung:

Stress in der Klassengruppe auf WhatsApp, beleidigende Kommentare unter Posts auf Instagram oder intime Bilder, die einfach an Andere verbreitet wurden? Das sind nur ein Teil der Probleme, mit denen sich Jugendliche und junge Erwachsene an JUUUPORT wenden. JUUUPORT.de ist eine Online-Beratungsplattform, auf der junge Menschen erste Tipps und Ratschläge bei Internetproblemen bekommen. Beraten werden sie von ehrenamtlich aktiven Gleichaltrigen, den sogenannten JUUUPORT-Scouts. Die Beratung findet über ein Kontaktformular oder per WhatsApp-Messenger statt. Möchtest du mehr darüber erfahren, wie die Beratung bei JUUUPORT funktioniert? Fragst du dich, wie man JUUUPORT-Scout werden kann und wie es ist, andere junge Menschen online zu beraten? Dann nimm gerne am Workshop teil und erhalte Antworten auf diese und weitere Fragen zu JUUUPORT und dem Ehrenamt als Online-Berater:in! Als Teilnehmer:in bekommst du von einem JUUUPORT-Scout Einblicke darin, wie die Online-Beratung funktioniert und mit welchen Fragen sich junge Leute an uns wenden. Anhand von anonymisierten Fallbeispielen erlangst du einen direkten Einblick in die Beratungsarbeit von uns Scouts. Darüber hinaus gibt es Info’s dazu, wie die Ausbildung zum JUUUPORT-Scout abläuft und wie wir Scouts uns auch über die Beratung hinaus für ein respektvolles Miteinander im Internet engagieren.

 

Referentin:

Ayla Askin

JUUUPORT-Scout

7 | Krisenchat-Achtsam als Medienscout: mit sich und anderen!

Beschreibung:

Die Tätigkeit als Medienscout ist ist bereichernd und fordernd. Gerade als Jugendlicher in der eigenen Peergroup ist es daher wichtig, auf die eigene seelische Gesundheit zu achten.
In diesem Workshop lernen wir uns die erforderlichen Ressourcen zu schaffen und zu bewahren. Wie wir Achtsamkeit in unsere Alltag integrieren können, und welche Übungen dazu geeignet sind. Wie viel Anteilnahme ist gut und wichtig für die Tätigkeit als Medienscout und wo braucht es klare Abgrenzung? Außerdem werfen wir, am Beispiel von krisenchat, einen Blick auf die Hilfe, die dabei Online Kriseninterventionen leisten können. Die erlernten Tools eignen sich zum Selbstanwenden und weitervermitteln.
 
 

Referentinnen:

Hendrikje Schmidt

8 | Law4school

Beschreibung:

„Linda*, 14 Jahre, filmt sich selbst bei der Selbstbefriedigung und schickt dieses Video an Max*, in den sie total verknallt ist. Max schickt das Video weiter an seine Kumpels und in rasender Geschwindigkeit kennt ein Großteil der Schüler in der Stadt dieses Video. Auf Lindas Facebook-Seite werden böse Kommentare über sie geschrieben, die aufgrund ihrer gewählten Einstellungen für jedermann sichtbar sind.“ (Dieser Fall ist nicht erfunden. *Namen geändert.)

Was kann Linda tun? Ihr werdet etliche Fallbeispiele und mögliche Vorgehensweisen im Live-Vortrag auf der BJKM hören und könnt auch gleich eure Fragen persönlich stellen.

Rechtsanwältin Gesa Stückmann ist mit ihren Live-Webinaren, zu den rechtlichen Möglichkeiten und zum Verhalten bei den Themen Cybermobbing, Cybergrooming, Recht am eigenen Bild und vielem mehr deutschlandweit an Schulen zu sehen. Zur BJKM hält sie einen der seltenen Live-Vorträge.

 

Referentin:

Gesa Stückmann

Gesa Stückmann

9 | MedienUniversum/Medienplanet App

Beschreibung:

Digital gesund ab der Grundschule – geht das überhaupt?

Im Workshop tauschen wir uns darüber aus, welche Rolle digitale Medien und Inhalte in der Lebenswelt von Grundschulkindern spielen. Ihr lernt mit dem Online-Portal MedienUniversum Materialien und Methoden kennen, die Unterstützung und Anleitungen bieten, medienbezogene Themen in der Grundschule zu thematisieren. Mit der Kreativ-App Medienplanet können Kinder digitale Medien altersgerecht, interaktiv und sicher entdecken.

Ziel des Workshops ist es, gemeinsam praktische Szenarien zur Stärkung der Medienkompetenz von Grundschulkindern zu entwerfen.

Referentinnen:

Katy Gillner

Referentin für Medienpädagogik, Medienzentrum Greifswald e.V.

Zurück zum Konferenzplan